Bergrettung

Seit Dezember 2002 geht der „Alpinnotruf 140“ aus ganz Tirol in der Leitstelle Tirol ein. Die Leitstelle Tirol alarmiert und disponiert alle 92 Tiroler Bergrettungsortsstellen mit 4.000 ehrenamtlichen Mitgliedern. Die Hundestaffel der Bergrettung unterstützt bei der Auffindung von Vermissten nach Lawinen und bei Sucheinsätzen. Für Canyoning Unfälle und Spaltenbergungen auf Gletschern gibt es innerhalb der Bergrettung Spezialtrupps, die bei Bedarf alarmiert werden und eine Bergung aus diesem schwierigen Gelände professionell und schnellst möglich durchführen können.

Die Leitstelle Tirol hat 2012 gemeinsam mit der Bergrettung die „Notfall App Bergrettung Tirol“ entwickelt und stellt diese kostenlos zur Verfügung. Diese App ermöglicht das Absetzen einer Notfallmeldung innerhalb Tirols. Im Rahmen der Notfallmeldung werden die Koordinaten des Melders automatisch an die Leitstelle Tirol übermittelt und eine Telefonverbindung hergestellt. So können Verunfallte im Gelände schneller lokalisiert und in Folge schneller geborgen werden. Die App steht für iOS und Android zur Verfügung.

Download Links für die "Notfall App Bergrettung Tirol":

Link zum Google Play Store

Link zum iTunes Store

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.bergrettung-tirol.com.