Sonntag, 16. April 2017

Filmaufnahmen des RK Mayrhofen

 

Am vergangenen Freitag fanden Filmaufnahmen für einen EH-Film des RK Mayrhofen in der Leitstelle Tirol statt.

Um dem interessierten Publikum der Zillertalmesse den Ablauf der Rettungskette besser darstellen zu können, haben die Kollegen des RK Mayrhofen eine Übungsstation vorbereitet.

Auf der Messe wird ein Herz-Kreislauf-Stillstand simuliert und ein Notruf abgesetzt. Um besser zu veranschaulichen, was am Telefon passiert, wurde die Notrufabfrage durch einen Notrufexperten der Leitstelle Tirol aufgenommen und auf der Messe dann abgespielt. 

Bei der Notrufabfrage wird großer Wert darauf gelegt, den Hilfesuchenden schon am Telefon - wie in diesem Fall - die Herzdruckmassage anzuleiten, um keine Zeit zu verlieren.

Wir bedanken uns bei den Kollegen des Roten Kreuzes für die Möglichkeit, die Arbeit der Leitstelle Tirol so zu veranschaulichen.

Sonntag, 16. April 2017

Zweckfeuer - Was ist zu beachten?

 

Artikel aus dem Tiroler Florian - Ausgabe Frühjahr 2017.

Hier finden Sie den aktuellen Beitrag zum Thema "Zweckfeuer" aus dem Tiroler Florian - Ausgabe Frühjahr 2017.

Freitag, 07. April 2017

Live dabei: Lawinenübung der Hundestaffel

 

Vergangene Woche übte die Lawinenhundestaffel der Bergrettung Tirol, im Zuge ihres Ausbildungskurses, im Kühtai den Ernstfall. Unter den Beobachtern waren auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle Tirol, die von den...

Vergangene Woche übte die Lawinenhundestaffel der Bergrettung Tirol, im Zuge ihres Ausbildungskurses, im Kühtai den Ernstfall. Unter den Beobachtern waren auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle Tirol, die von den Leistungen der Teams äußerst beeindruckt waren.

Wir gratulieren den Hundestaffelteams zu den erfolgreich absolvierten Prüfungen!

Donnerstag, 09. Februar 2017

Leistungsbilanz 2016

 

Heute wurde in Beisein von LHStv. Geisler und Aufsichtsratsvorsitzendem Dr. Walter die Leistungsbilanz 2016 präsentiert.

Die Presseaussendung und die Leistungsbilanz finden Sie in unserem Presse-Download Bereich.

Freitag, 20. Jänner 2017

AlarmZeit Ausgabe 01/17

 

Ab sofort steht die Leitstellen-Information "AlarmZeit - News aus der Leitstelle Tirol" zum Download bereit.

Hier finden Sie die "AlarmZeit" zum Download.

Sonntag, 01. Jänner 2017

Ruhige Silvesternacht

 

Wie in den vergangenen Jahren verzeichnete die Leitstelle Tirol auch zum Jahreswechsel 2016/17 eine ruhige Nacht.

Alljährlich wird auf Grund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahreswechseln die reguläre Dienstmannschaft um ein vielfaches für die generell einsatzstärkste Nacht des Jahres aufgestockt. Da gerade im Zeitraum zwischen 22 Uhr und 4 Uhr mit einem sehr starken Einsatzaufkommen zu rechnen ist, wurde die Nachtschicht mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besetzt und Weitere befanden sich auf Bereitschaft - im Vergleich dazu sind in einer "normalen" Nacht 4 Personen im Dienst.

In der Kernzeit von 23:30 Uhr und 2 Uhr gab es insgesamt 129 Alarmierungen und Dispositionen (aller Blaulichtorganisationen). Über die gesamte Silvesternacht (19 Uhr bis 5 Uhr) führten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle Tirol 423 Alarmierungen und Dispositionen der Tiroler Blaulichtorganisationen durch (Vergleich 2015/16: 439 Alarmierungen, - 3,7 %) und unterstützten diese im Einsatzgeschehen.

Rettungsdienst Tirol: 323 Alarmierungen
Feuerwehr: 83 Alarmierungen
Bergrettung: 17 Alarmierungen

Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen der Einsatzorganisationen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit im neuen Jahr!

Dienstag, 27. Dezember 2016

Bilanz Weihnachtsfeiertage

 

Einen ruhigen Heiligen Abend und einen einsatzreichen Stefanitag verbrachten die MitarbeiterInnen der Leitstelle Tirol und der Tiroler Einsatzorganisationen.

Am Heiligen Abend zwischen 19:00 und 07:00 Uhr gingen insgesamt 197 Telefonate in der Leitstelle Tirol ein. Der Heilige Abend ist die traditionell ruhigste Nacht im Jahr. Diese 197 Telefonate resultierten in 12 Feuerwehreinsätzen und 126 Einsätzen für den Rettungsdienst Tirol.

Über die gesamten Weihnachtsfeiertage gesehen, wurden durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle Tirol 113 Alpineinsätze, 87 Feuerwehreinsätze und 1.327 Rettungseinsätze bearbeitet. Wie jedes Jahr war der 2. Weihnachtsfeiertag, der Stefanitag, der einsatzstärkste Tag dieser Feiertage. Hier wurden 62 Alpineinsätze, 37 Feuerwehreinsätze und 536 Rettungseinsätze bearbeitet.

Ab den Weihnachtsfeiertagen sind die einzelnen Fachbereiche im operativen Betrieb der Leitstelle Tirol auch wieder verstärkt besetzt, um gerade den vielen Notfällen auf Tirols Pisten gerecht zu werden und eine rasche Abarbeitung und Unterstützung der Hilfesuchenden gewährleisten zu können.

 

 

Treffer 1 bis 7 von 76
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>